X

Volta Charging wird erster US-Partner von Hubjects internationalen Ladenetzwerk intercharge

CES, Las Vegas, 09.01.2018 – Hubject, Inc. und Volta Charging verkünden Hubjects erste nordamerikanische Partnerschaft. Auf Basis seiner Business- und IT- Plattform betreibt Hubject intercharge, das weltweit größte anbieterübergreifende Ladenetzwerk für Elektroautos. Die Plattform vernetzt bereits über 63.000 Ladepunkte in Europa und Japan. Volta ist Betreiber des größten kostenlosen Elektroautoladenetzwerkes in den USA.

Die Hubject-Plattform ermöglicht anbieterübergreifenden und echtzeitgetreuen Austausch von statischen und dynamischen Daten. So wird Elektroautofahrern das Suchen und Finden von verfügbaren Ladestationen erleichtert. Durch die Kooperation zwischen Volta und Hubject werden Voltas Ladestationen von jetzt in Navigationssystemen von über 60 Emobilitätsanbietern weltweit im Echtzeitstatus angezeigt. Dazu gehören auch namhafte Automobilhersteller wie Mercedes Benz, Porsche und die BMW Group.

Kunden erzählen uns häufig, dass sie sich für unsere Handelspartner entscheiden, wenn sie unsere Ladestationen dort entdecken. Bislang gab es jedoch keine vernetzte Methode für Fahrer, um diese Verfügbarkeit in-car in Echtzeit nachzuverfolgen. Hubject bietet hierfür eine passende Lösung. Wir können es kaum erwarten, ein offenes und verbundenes Netzwerk mit weiteren Partnern zu etablieren“, erläutert Voltas CEO, Scott Mercer.

Das in Kalifornien ansässige Unternehmen Volta hat eine bewährte Lösung für elektromobiles Laden entwickelt. In Zusammenarbeit mit nationalen Marken, die eine frei zugängliche Ladeinfrastruktur unterstützen, betreibt Volta Ladestationen an bekannten und günstig gelegenen öffentlichen Einrichtungen. Während das Aufladen für die Fahrer kostenlos ist und Standortbetreiber von Hardware, Installation und lebenslanger kostenloser Wartung profitieren, können sponsernde Marken sehr viel effizienter Bindung und Kontakt zu Verbrauchern aufbauen als über alternative Medienpools. Die strategische Standortwahl der Volta-Ladestationen hat Volta zu einem effektiven Katalysator für Elektromobilität gemacht. Mehr als zwei Drittel aller Fahrer eines herkömmlichen PKWs sagen, dass sie tatsächlich für ihren nächsten Autokauf erwägen, auf ein aufladbares Elektroauto umzusteigen, wenn sie Voltas Ladestationen sehen.

Seit seiner Gründung hat Volta bereits über 15,7 Millionen elektrische Meilen geliefert – das sind 345.000 eingesparte Gallonen an Gas – sowie mehr als 1 Million Lade-Sessions in den USA bereitgestellt und so der Ausschüttung von etwa 6,8 Millionen Pfund an CO2 entgegengewirkt. Zu Voltas derzeitigen Märkten gehören Chicago, Los Angeles, San Francisco, San Diego, Phoenix und Hawaii.

Volta Charging hat eines der innovativsten Geschäftsmodelle im Bereich der E-Mobilität entwickelt und es ist großartig, dieses Potenzial im Rahmen des globalen intercharge-Netzwerks weiter zu fördern. Voltas Ansatz ist ein perfektes Beispiel für die Verbindung von offener Elektromobilität mit Mehrwertdiensten. Wir sind sehr stolz darauf, in Volta unseren ersten Partner in den USA gefunden zu haben, und freuen uns auf eine gewinnbringende und erfolgreiche Zusammenarbeit für Elektroautofahrer in den USA“, fügt Paul Glenney, CEO von Hubject, Inc., hinzu.

Die nordamerikanische Tochtergesellschaft der in Berlin sitzenden Hubject GmbH, Hubject, Inc., plant in den kommenden Monaten den weiteren Ausbau seines Partnernetzwerks.

Über Volta Charging:

Volta ist ein landesweites Netzwerk für Elektroautoladestationen, das mithilfe verschiedener Partnermarken kostenloses Aufladen für alle Elektroautofahrer bietet. Bis heute hat Volta bereits 15,7 Millionen elektrische Meilen geliefert, was eine Einsparung von 6,8 Millionen Pfund an CO2 bedeutet.
Voltas innovative Infrastruktur ebnet den Weg für unsere zukünftigen Mobilitätsanforderungen. Volta bietet Marken zudem neue Möglichkeiten, um heiß begehrte Zielgruppen in verkehrsstarken Bereichen zu erreichen. Grundstückseigentümer sowie Einkaufszentren, Supermärkte und lokale Einzelhändler profitieren wiederum davon, dass sie neue Kunden anziehen, die sich länger in der Gegend aufhalten.
Das 2010 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in San Francisco bietet wertvolle Gemeinschaftseinrichtungen auf Märkten in den USA, um Marken dabei zu helfen, Verbraucher im optimalen Moment der Kaufentscheidung anzusprechen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.voltacharging.com.