X

Die intercharge Network Conference (ICNC19) bringt die internationale Elite der Elektromobilität nach Berlin

  • Die ICNC ist weltweit eine relevantesten Konferenzen zum Thema moderne- und Elektromobilität
  • Sprecher von Weltmarken wie Alibaba, BP, Deutsche Telekom, IBM, IKEA und UPS
  • Praxisbeispiele zeigen die Zukunft der Mobilität schon heute

Berlin, 11. Juni 2018 – unter dem Motto “a platform for exchange” lädt Hubject, der Spezialist für Elektromobilität, am 13. & 14. Juni Woche nach Berlin wieder zur internationalen intercharge Network Conference (ICNC) ein. Bereits zum siebten Mal versammelt die ICNC einmal im Jahr höchstrangige Vertreter aus Industrie, Startups, Verbänden und Politik, um das Thema moderne Mobilität und Elektromobilität voran zu bringen. Auch in diesem Jahr werden Sprecher von weltweit bekannten Marken wie Accenture, Alibaba, BP, IBM, IKEA, Porsche, PWC, Siemens, Telekom und UPS sowie von internationalen Unternehmen aus dem Sektor “smart and electric mobility” wie StarCharge, Wirelane, Electrify America und Virta über den Stand der Dinge und darüber hinaus berichten. Dabei geht es um die enge Verzahnung aller Akteure um so noch schneller und effizienter flächendeckende Elektromobilität zu gewährleisten. Internationale Best practise Beispiele geben Aufschluss, wie es funktionieren kann.

Die Konferenz wird in vier großen Themenbereichen unterschiedliche aktuelle Marktaspekte beleuchten:

Beim Thema “eMobility Going Global” geht es um Markteintrittsstrategien und Stakeholder-Analyse. Denn die Digitalisierung wirkt sich auch auf das Thema Mobilität aus und zieht daher immer wieder neue Unternehmen an. Die ICNC gibt einen Überblick über die aktuellsten Unternehmen und Kongressteilnehmer können so global skalierbare Geschäftsmodelle kennen lernen.

Der Komplex “Ökosystem der digitalen Mobilität” dreht sich um Wertschöpfungsmodelle in digitaler Mobilität. Die elektrische und digitale Mobilität hat viel Potential aber sie ist auch sehr komplex. Die ICNC gibt daher Einblicke in aufstrebende eMobilitätsmärkte, identifiziert marktübergreifende Chancen und betrachtet digitale Geschäftsmodelle, um Unternehmen in diesem neuen Markt zu unterstützen.

“Technische Grundlagen für die zukünftige Mobilität” behandelt Big Data, Künstliche Intelligenz und Mensch-Maschine-Schnittstellen. Kongressbesucher können sich mit diesen und weiteren Themen wie Fahrzeug-Ladenetz-Dienstleistungen (V2G) und integration erneuerbarer Energie vertraut machen und zukünftige Anwendungsfelder für ihre Organisationen finden.

Bei “Integrierte Energie- und Fahrzeugsysteme” geht es um Städte, Vehicle-to-Grid (V2G) und automatisiertes Laden. Zusammenhänge zwischen dem Energie- und Automobilsektor können neue Geschäftsmöglichkeiten eröffnen. Die ICNC unternimmt eine Reise durch die wichtigsten Anwendungsfälle und stellt neue Strategien zur Förderung der Mobilität in Städten vor.

Veranstaltungsort der ICNC ist wieder das Radialsystem V in Berlin. Wo früher passenderweise Energie erzeugt wurde, treffen sich heute Menschen um darüber zu sprechen, wie Energie am besten für Mobilität eingesetzt werden kann.

Weitere Informationen und die Agenda gibt es auf der Konferenzwebseite

Falls Sie selbst zur ICNC kommen möchten: Presseakkreditierungen hier
Die Webseite ist passwortgeschützt, das Passwort lautet “icnc-media”.

Bitte finden Sie mehr Pressematerial (Bilder, Logos etc) hier

 

Pressekontakt Hubject GmbH

Hubject GmbH | EUREF-Campus 22 | D-10829 Berlin
Christian Hahn, CEO
presse@hubject.com
hubject.com

Pressekontakt Agentur:

VONROEDER COMMUNICATIONS | Philipp von Roeder
Belforter Str. 29 | D-10405 Berlin | M +49-172-6897499
philipp.roeder@vonroeder-communications.com | www.vonroeder-communications.com

Über Hubject

Hubject vereinfacht das Laden von Elektrofahrzeugen. Dazu verbindet der Elektromobilitätsspezialist mit Hilfe seines eRoaming-Netzwerks Ladestationsbetreiber und Fahrstromanbieter im eigenen intercharge-Netzwerk und ermöglicht so den einheitlichen Zugang zu Ladeinfrastruktur. Mit mehr als 100.000 Ladestationen und über 300 B2B-Partnern in 26 Ländern ist intercharge das größte anbieterübergreifende Ladenetzwerk für Elektroautos der Welt. Darüber hinaus berät Hubject Automobilhersteller, Ladestationsbetreiber und andere Unternehmen der Elektrofahrzeugbranche, die Elektromobilitätdienstleistungen anbieten oder Plug&Charge mittels ISO 15118 umsetzen wollen. Damit verhilft Hubject der Elektromobilität weltweit zum Durchbruch. Hubject GmbH wurde 2012 gegründet und ist ein Joint-Venture der BMW Group, Bosch, Daimler, EnBW, innogy, Siemens, sowie der Volkswagen Gruppe. Hubject hat seinen Hauptsitz in Berlin und Büros in San Francisco, Los Angeles und Shanghai.

Für weitere Informationen über Hubject besuchen Sie bitte hubject.com.